News Blog Lübeck - Nachrichten




Das neue Opernelitestudio des Theater Lübeck und der Musikhochschule Lübeck

Autor: Klaus Mittelstädt am 24.04.2018

Theater Lübeck

Das Theater Lübeck und die Musikhochschule Lübeck haben 2007 gemeinsam ein von der Possehl-Stiftung finanziertes Internationales Opernelitestudio ins Leben gerufen, um besonders begabte junge Sängerinnen und Sänger in der Übergangsphase zwischen Ausbildung und professionellem Opernalltag umfassend zu fördern und so auf einen Beruf vorzubereiten, der neben einer soliden Gesangsausbildung einer Fülle weiterer künstlerischer und persönlicher Qualifikationen bedarf.

Foto: v.l. Katharina Kost-Tolmein (Operndirektorin), die Studenten Hojong Song (Tenor), Iuliia Tarasova (Mezzosopran), Caroline Nkwe (Sopran), Angela Shin (Sopran), Minhong An (Bass), Claire Austin (Sopran), Martin Hundelt (Vizepräsident der Musikhochschule Lübeck)

Foto: Klaus Mittelstädt

Die Stipendiaten, die für jeweils eine Spielzeit fest in den betrieblichen Alltag des Theater Lübeck eingebunden sind, wirken in fünf bis sechs Musiktheaterproduktionen mit. Sie übernehmen beziehungsweise covern kleine, mittlere oder auch große Partien. Die erste Bewährungsprobe war bereits am 20. April 2018 in der Oper „ Die Zauberflöte“ . Gleichzeitig erhalten sie seitens der Musikhochschule Lübeck eine individuelle Vertiefung ihrer Ausbildung in Form eines Weiterbildungsstudiengangs.

Es hatten sich 119 Interessenten online beworben. Zum Vorsingen wurden 40 Bewerber eingeladen

und sechs ausgewählt. Die Studenten kommen aus Australien, Südafrika, Südkorea und der Ukraine.

Am 7. Mai 2018 nehmen die Studenten des Internationalen Opernelitestudios an einem Lieder- und Arienabend im Theaterrestaurant „Dülfer“ teil.


Schlagworte:
theater lübeck

----------------------------------------------




Weitere Infos


Werbung:


Wir bei....








Blog Archiv: